Michaela – Mein Führerschein

So, ihr Lieben!

Heute hab ich alles hinter mich gebracht. Verdaut ist es noch nicht, da werde ich wohl noch 126 mal auf den Lappen schauen müssen, bevor ich das glaube. Aber schuld daran seid ihr und deshalb folgen nun die Lobeshymnen. Also- setzt euch gut hin, nehmt euch Zeit und lest!

@ Andre

Vielen Dank für die lustigen Theoriestunden! Viel mehr kann ich Dir ja nicht sagen, denn viel mehr hatten wir nicht miteinander zu tun. Trotzdem gebürt auch Dir mein Dank, denn die Theorie hab ich ja auch bestanden!

@ Thomas

Lieber Thomas! Jetzt habt ihr es geschafft: die “Promonenz” muss eigene Wege gehen… Verzeihung… fahren! Wenn Du nicht wärst, wäre ich ganz sicher nicht in euren guten Händen gelandet.

Bei meinem ersten Anruf hat es ca. 12,78 Sekunden gedauert und wir haben das erste Mal laut gelacht. Das ist einzigartig! und das ist auch das, was meine ganze Zeit bei euch begleitet hat- mit Dir in der Küche sitzen, rauchen und lachen. Du bist die “Kummerkastentante” der Einsteiger und hast immer das richtige Wort zur richtigen Zeit parat. Zudem beherrscht Du das Chaos eures “Männerhaufens” wie kein Zweiter. Du machst fast alles möglich und manchmal, so wie heute morgen, bist Du einfach nur zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort.

Was aber am allerbesten an Dir ist, ist dass Du für mich den besten Fahrlehrer ausgewählt hast, den Berlin zu bieten hat. Vielen Dank dafür und für die lustigen Gespräche und Telefonate.

@ Bruno

… und nun zu Dir, lieber Bruno!

Als ich mich bei euch angemeldet habe, war das große Ziel natürlich, den Führerschein zu machen.

Jetzt hab ich ihn und muss feststellen, dass Auto fahren nicht das Einzige, was ich von Dir gelernt habe.

Normalerweise kann ich es relativ schwer ertragen mit einer fremden Person auf kleinem Raum zu sitzen, ohne über alles die Kontrolle zu haben. Bei Dir war das anders. Mit Deiner ruhigen und Sicherheit vermittelnden Art hast Du es mir sehr leicht gemacht, die Kontrolle abzugeben und – gerade am Anfang – Dir zu vertrauen und mich voll und ganz auf Dich zu verlassen.

Dieses Vertrauen hast Du nie enttäuscht. Ganz im Gegenteil; mit jeder Fahrstunde ist es noch mehr gewachsen, denn ich habe dazu gelernt und konnte feststellen, wie sehr gerechtfertigt es war.

Alles, wovor ich Angst hatte ( Parkhaus, Kreisverkehr, Parken und links abbiegen :-)) hast Du erst recht mit mir gemacht. Deine Anwesenheit hat mir zwar die Angst nicht genommen, aber ich habe gelernt, dass ich mit Deiner helfenden Hand für mich schwierige Situationen meistern und später auch beherrschen kann.

Oft – wenn nicht sogar immer – hast Du mich nach der Fahrstunde gelobt. Wenn ich selber unzufrieden war, hab ich gedacht, dass kann doch nicht sein Ernst sein…?!? Aber auch wenn das eine ausgefeilte Methode zur Motivation war, hat es gut gewirkt, denn ich bin immer zur nächsten Stunde erschienen.

Du schimpfst, ohne laut zu werden. Ganz sicher habe ich Dich manchmal zu Tode genervt, aber das hast Du nie nach außen getragen. Das ist eine Meisterleistung bei diesem stressigen Beruf!

Beinahe in jeder Stunde hast Du versucht, mich zu veräppeln, und wir hatten immer ziemlich viel zu lachen.

Ja, Bruno, für mich warst Du der beste Fahrlehrer, den ich mir hätte wünschen können. Du hast mich im Rahmen der Straßenverkehrsordnung und Deiner Nervenkapazität fahren und lernen lassen. Und dabei hast Du Dich so geschickt im Hintergrund gehalten, dass Deine “Einmischungen” nie unangenehm sondern sehr hilfreich waren.

Aber ich habe nicht nur einen sehr guten Fahrlehrer kennen gelernt, sondern auch einen tollen Menschen.

Du hast eine Meinung, die Du auch dann vertrittst, wenn sie für andere unangenehm ist. Du hinterfragst viele Dinge und bist sehr tolerant, solange niemandem geschadet wird. Du verbreitest immer gute Laune mit einer gewaltigen Portion Humor und Verrücktheit. Trotzdem bist Du auch nachdenklich und bei Themen, die Dir wichtig sind sehr engagiert. Du hast ein soooo großes Herz für Tiere; und auch für Deine Fahrschüler.

Du hast wirklich eine einzigartige Fahrschule auf die Beine gestellt, und ich bin sehr dankbar, dass ich bei euch Fahrschülerin sein durfte.

Und das ist nun auch der Grund, weshalb mich der Führerscheinbesitz nicht nur glücklich macht. Denn Autofahren wird komisch sein, wenn Du nicht mehr daneben sitzt und mich zum Lachen bringst.

Danke, Bruno, wirklich vielen Dank für die wunderschöne Zeit bei Euch und vor allem mit Dir.

Du bist ein ganz besonderer Fahrlehrer.

Michaela